DIE GESCHICHTE DES HOFES

 

Redwitz ist ein slawischer Name – die Slawen siedelten sich im 6. Und 7. Jahrhundert nach Christus am Obermain an.

Eine Burg „zu Redwitz“ wird erstmals Mitte des 13. Jahrhunderts erwähnt. Im Bauernkrieg 1525 wird diese erstürmt und stark beschädigt.

Im gleichen Jahr wird der Wiederaufbau in Angriff genommen. In der Folgezeit entstand die Schlosskapelle in ihrer jetzigen Form sowie der Südflügel des Schlosses.

Ende des 17. Jahrhunderts wird die ehemalige Burganlage endgültig zum Schloss umgebaut und der Barockflügel entsteht in seiner jetzigen Form. Der Gutshof war vermutlich am Anfang Teil der Vorburg und diente während der ganzen Zeit als Ökonomiehof zum Schloss.

Mitte des 20. Jahrhunderts wurde das Schloss verkauft und der Ökonomiehof zum landwirtschaftlichen Betrieb ausgebaut.

In den 70er und 80er Jahren verfiel der Hof zusehens. Anfang der 90er Jahre erfolgten 1. Sanierungsarbeiten der Eigentümerfamilie am Verwalterhaus.

 

2007 wurde der Hof an die Familie Schardt verkauft die bis 2015 den Hof generalsaniert.

 

2014 wurde das stark verfallene Schloss von den Familien Schardt und Fröhlich aus Privathand zurück gekauft und in das Ensemble integriert.

Es soll in den nächsten Jahren saniert und wieder einer Nutzung zugeführt werden.

…..es bleibt spannend

DER GUTSHOF:

KONTAKT UND ANFAHRT

ADRESSE:

ADRESSE FÜR NAVIGATIONSGERÄTE:

TELEFON:

REDWITZER GUTSHOF

Annika Schardt

Kirchberg 26

96257 Redwitz a.d. Rodach

DEUTSCHLAND

REDWITZER GUTSHOF

Annika Schardt

Kirchberg 9

96257 Redwitz a.d. Rodach

DEUTSCHLAND

0 95 74 - 65 11 77

MOBIL:

0 1 60 - 72 54 543

FAX:

0 95 74 - 65 11 78

EMAIL:

info@redwitzergutshof.de

INTERNET:

www.redwitzergutshof.de

KONTAKTFORMULAR
Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus. (Pflichtfelder)
Ihr Name*
Ihre E-Mail Adresse*
Ihr Kommentar* (Restzeichen: 2500)
Sicherheitscode eingeben!
 Grafik neu laden | Code anhören
    

DWFormgenerator 7.5.0

© 2015 REDWITZER GUTSHOF